Aktuelle Termine

05.09.2017 19:30 Uhr Übung  Gefahrgut

 

15.09.2017 19:00 Uhr Einsatzübung Gefahrgut

 

21.09.2017 19:30 Uhr Maschinisten Weiterbildung

 

Treffpunkt zu allen Terminen ist am Feuerwehrhaus.

Unwetterwarnungen
Statistik
Gesamt: 210744
Heute: 290
Gestern: 323
Online: 7
... mehr

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Gießen-Rödgen

Bilder JHV

Am Samstag, den 21.01.2017, um 19:00 Uhr, lud die Freiwillige Feuerwehr Rödgen ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in das Feuerwehrhaus ein. Als erstes wurde die Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung durchgeführt.

Wehrführer, Christoph Horn, begrüßte alle Gäste und Ehrengäste und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen und das damit verbundene Interesse an der Feuerwehr.

In seinem Bericht über das abgelaufene Jahr erwähnte Christoph Horn, dass die Feuerwehr Rödgen wieder ein „normales“ Einsatzjahr hinter sich gebracht hat. Nach den 150 Alarmierungen im Jahr 2015 waren es 39 in 2016.

Die 39 Alarmierungen setzten sich aus 13 Bränden, 18 Hilfeleistungen und 8 Fehlalarmen zusammen.

Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute in Rödgen besuchten in 2016 insgesamt 21 Lehrgänge und Seminare an der Landesfeuerwehrschule in Kassel und im Landkreis Gießen.

Hierbei kamen 351 Personalstunden zusammen.

Für Einsätze brachten die Rödgener Brandschützer insgesamt 423 Stunden auf.

Im Laufe des Jahres fielen weitere Stunden für Übungsdienste, Brandsicherheitsdienste und sonstige Veranstaltungen an. In Summe wurden 2251 Personalstunden im abgelaufenen Jahr geleistet.

Mit Philipp Berboth und Rene Weiss konnten zwei neue Kräfte für die Einsatzabteilung gewonnen werden. Somit sind es aktuell 3 Frauen und 19 Männer, die ihren Ehrenamtlichen Dienst in Rödgen verrichten. Hier hofft die Feuerwehr aber auf weiteres Personal, das die Einsatzabteilung verstärkt.

In seinem Bericht dankte Christoph Horn den Mini- und Jugendfeuerwehr Betreuern, Melanie Schmidt, Christine Möller, Lena Horn und Jonas Wismar für ihren Einsatz jeden Montag bei der Ausbildung des Feuerwehrnachwuchses. Ein weiteres Dankesschön ging an Lars Weber, der sich als Gerätewart um die Pflege und das Warten der Fahrzeuge sowie des Feuerwehrhauses kümmert.

Jugendwart, Jonas Wismar, erwähnte in seinem Bericht, dass sich die Jugendfeuerwehr im vergangen Jahr zu 25 Übungs – und Ausbildungsdiensten getroffen hatte. Dabei kamen im vergangenen Jahr 503 Personalstunden zusammen.

Er dankte seiner Stellvertreterin, Lena Horn, sowie den zwei Betreuern, Melanie Schmidt und Christine Möller, für die gute  Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr. Die Jugendfeuerwehr Rödgen besteht aktuell aus 8 Mädchen und 4 Jungen.

Das sind 2 Jugendliche mehr im Vergleich zu 2015.

Minifeuerwehrwartin, Melanie Schmidt, berichtete von 23 Treffen im Jahr 2016, die auf 550  Personalstunden beziffert wurden. Die Minifeuerwehr Rödgen besteht zurzeit aus 6 Jungen  und 8 Mädchen. Das sind 3 Kinder mehr als noch in 2015. Melanie Schmidt dankte in ihrem Bericht ihrer Stellvertreterin, Christine Möller, und den beiden Jugendwarten, die als Betreuer in der Minifeuerwehr tätig sind, Lena Horn und Jonas Wismar, für die gute Zusammenarbeit in 2016.

Im Anschluss an die Sitzung der Einsatzabteilung fand die Sitzung des Fördervereins statt.

Hierzu begrüßte der 1. Vorsitzende, Andreas Fink, alle Gäste und Ehrengäste. Andreas Fink ehrte für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein Hans-Jürgen Becker, Horst Kreuz, Otto Metz, Joachim Sieg und Werner Wächter.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Horst Balser, Ottmar Brück, Wilhelm Hahn und Lothar Raab geehrt. Für unglaubliche 60 Jahre Treue zum Verein ehrte Andres Fink

Herrn Karl-Heinz Deibel.

In seinem Bericht dankte er dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Nach über 20 Jahren im Vorstand der Feuerwehr trat er bei den Neuwahlen nicht mehr an.

Schriftführer Erich Wismar berichtet von einer sehr schönen und mit sehr vielen Teilnehmern gespickten Himmelfahrtswanderung. Diese führte bei bestem Wetter zu den Kameraden nach Trohe, wo einige schöne Stunden verbracht wurden. Des weiteren berichtete Erich Wismar von 5 Blutspenden, die die Feuerwehr 2016 durchführte. Hierbei fahren im Schnitt ca. 10 Personen mit zur Blutbank nach Gießen, um dort ihr Blut zu spenden. Wer Interesse hat auch mal Blut zu spenden, kann sich gerne anschließen. Die Termine stehen immer im Räärer oder auf der Homepage der Feuerwehr unter www.ffw-roedgen.de.

Erich Wismar berichtete auch von einem sehr erfolgreichen Erbseneintopfessen am 03. Oktober.  Der Dank für das Gelingen galt allen Bürgern und Bürgerinnen, die an diesem Tag den Weg ins Feuerwehrhaus fanden und sich die leckere Erbsensuppe hatten schmecken lassen, ebenso galt der Dank den zahlreichen Kuchenspendern. Die Suppe wurde, wie in den letzten Jahren, von Hans Becker, Oskar Becker und Erich Wismar zubereitet. Auch dankte Erich Wismar seinen Vorstandkollegen für die jahrelange gute Zusammenarbeit  und gab bekannt, dass auch er zur Wiederwahl nicht mehr antreten wollte.

 

Der Förderverein der Feuerwehr hatte zum Jahresabschluss am 31.12.2016

396 Passive Mitglieder. Am Tag der Jahreshauptversammlung lag die Mitgliederzahl bei 400. Dies berichtete Kassenwart, Andreas Brosche.

Die beiden Kassenprüfer, Lena Weber und Elmar Klee, bescheinigten dem Kassenwart eine einwandfrei geführte Kasse und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Die vorgeschlagene Satzungsänderung des Vorstandes wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig bestätigt. Somit ist ab diesem Tag eine neue Satzung in Kraft getreten. Wenn ein Mitglied eine Satzung in Schriftform haben möchte, kann er sich gerne an den Vorstand oder per mail an ff.roedgen@giessen.de wenden.

Bei den anschließenden Neuwahlen gab es einige personelle Veränderungen im Vorstand.

Neuer 1. Vorsitzender ist Marcelle Hilden. Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde Christoph Horn gewählt. Kassenwart blieb Andreas Brosche. Neu im Vorstand ist die Schriftführerin Kerstin Preßler. Auch neu im Vorstand sind die Beisitzer Lars Weber und die Beisitzerin Katharina Schmidt. Michael Wolf wurde zum 3. Mal als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung bedankte sich der neue 1. Vorsitzende, Marcelle Hilden, bei Erich Wismar und Andreas Fink für die jahrelange Arbeit im Vorstand der Feuerwehr. Für das Engagement wurden beide mit einem Gutschein belohnt.

 

Der Vorstand